Was ist wingwave?
Erfolge bewegen mit der wingwave-Methode

Die wingwave-Methode ist ein Leistungs- und Emotions-Coaching, das für den Klienten spürbar und schnell in wenigen Sitzungen zum Abbau von Leistungsstress und zur Steigerung von Kreativität, Mentalfitness und Konfliktstabilität führt. Erreicht wird dieser Ressourcen-Effekt durch das Erzeugen von „wachen“ REM-Phasen (Rapid Eye Movement), welche wir Menschen sonst nur im nächtlichen Traumschlaf durchlaufen.

Die Verarbeitung von Stress und belastenden Erfahrungen geschieht normalerweise in der nächtlichen Ruhephase. Durch das Zusammenspiel unserer zwei Gehirnhälften wird der Stress verarbeitet. Nehmen die Stressbelastungen bei einem Menschen zu, ist eine ausreichende Stressbewältigung während unserer nächtlichen Traumschlaf-Phase nicht mehr möglich. Das Zusammenspiel zwischen den Gehirnhälften ist gestört. Unsere Leistungsfähigkeit sinkt. Anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung können die Folge sein.

Mit wingwave simuliert der Coach beim Klienten die nächtlichen REM-Phasen im Wachzustand. Dabei führt der Coach mit schnellen Handbewegungen den Blick seines Klienten horizontal hin und her. Stressauslöser wie Gedanken, Erfahrungen und Emotionen werden durch die wache REM-Phase auf der limbischen Ebene des Gehirns reguliert. Mit Hilfe gehirn- und zielgerechter Kommunikation werden so emotionale Blockaden gelöst. Bereits nach wenigen Sitzungen wird das volle Leistungspotenzial gesteigert.

wingwave kombiniert drei effektive Coaching-Bausteine:

    • Bilaterale Hemisphärenstimulation, wie die Nutzung wacher REM-Phasen. Es klingt komplizierter, als es eigentlich ist. Durch die simulierten REM-Phasen (REM bedeutet Rapid Eye Movement = schnelle Augenbewegungen) werden beide („bilateral“) Gehirnhälften („Hemisphären“) dazu anzuregen, besser zusammenzuarbeiten.

    • Neuro-Linguistisches-Programmieren (NLP) für die erfolgreiche und gehirngerechte Zielplanung.

    • Myostatiktest (Muskeltest) zur Erfassung der individuellen Muskelreaktion. Der Test wird als Muskelfeedback-Instrument genutzt, um vorab die Stressauslöser des Klienten zu identifizieren und am Ende die Wirksamkeit der Intervention zu überprüfen. Die Treffsicherheit des Muskeltests wurde durch Forschungsobjekte objektiv bestätigt.

Anwendungsbereiche des wingwave Coachings

wingwave-Coaching wird in den Bereichen Business, Leistungssport, Pädagogik und Didaktik, Gesundheit sowie in Künstlerkreisen erfolgreich genutzt. Oft wird die Methode mit anderen bewährten Coaching-Prozessen kombiniert. Mehrere tausend Coaches setzen bereits wingwave im deutschsprachigen Raum, in Frankreich, Spanien, Italien, Serbien, Kroatien, Rumänien, Ungarn, Skandinavien, in ganz Südamerika, in den USA, Kanada, Japan und in Russland in ihrer Arbeit ein.

wingwave wirkt schnell und ist besonders geeignet um:

    • Prüfungen sicher und souverän zu absolvieren

    • Lernblockaden aufzulösen

    • Präsentationssicherheit und Auftrittsfreude zu gewinnen

    • Bewerbungssituationen erfolgreich zu meistern

    • Rampenlicht-Stress zu überwinden

    • Konfliktstabilität zu gewinnen

    • Die innere Balance zu stabilisieren

    • Kreativität zu steigern

    • Zur mentalen Stärkung und Leistungssteigerung

wingwave und Forschung

wingwave ist bereits in Studien an der Universität Hamburg, an der Medizinischen Hochschule Hannover und an der Deutschen Sporthochschule Köln beforscht worden. Hierbei hat sich gezeigt, dass schon zwei Stunden wingwave-Coaching Redeangst und Lampenfieber in Präsentations-Sicherheit und Auftrittsfreude verwandeln können. wingwave zählt zu den am besten beforschten Coaching-Methoden.

Hinweis

wingwave-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei den Klienten/ Kunden ist – wie auch sonst beim Coaching üblich – eine normale psychische und physische Belastbarkeit.

Weitere Informationen zur wingwave Methode und zum wissenschaftlichen Hintergrund finden Sie auf www.wingwave.com